Das ist die offizielle Homepage der Burgruine Spilberg

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite www.spilberg.at

Trauer um Ing. Ferdinand Naderer

Tief betroffen müssen wir bekanntgeben, dass unser Obmann und Freund, Ferdinand Naderer, am 26. Juli 2016 um 10:00 Uhr im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern verstorben ist.
Er ist nach einer Gehirnblutung, die am Montag früh aufgetreten ist, ins Koma gefallen, aus dem er nicht mehr erwacht ist.
Unser Schmerz ist nicht in Worte zu fassen und wir trauern mit seiner Familie.

 

Am Montag, 1. August wird um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche St.Georgen/Gusen für Ferdinand gebetet, das Begräbnis ist am Dienstag, 2.8., 10.00 Uhr in der Pfarrkirche St.Georgen/Gusen.

 

Die Burg Spilberg war einst ein bedeutendes Wasserschloss und lag ursprünglich auf einer Donauinsel, die zum Gemeindegebiet von Enns gehörte. Die Burg war in ihrer Geschichte immer wieder ein wichtiger Ort der Zuflucht und der Verteidigung. Durch das Hochwasser von 1796 und die Donauregulierung im 19. Jahrhundert wurde der Flusslauf so weit verändert, dass die Ruine nun im Augebiet, der Schlossau, nahe dem nördlichen Donauufer liegt. 1997 wurde das Areal mit dem nördlichen Umland aus der Stadtgemeinde Enns herausgelöst und in das Gemeindegebiet von Langenstein, Bezirk Perg, Oberösterreich, eingegliedert.

 

Der ursprüngliche Name Spilberg wurde in späterer Zeit durch die veränderte Schreibweise zu Spielberg. Heute trägt die Ruine wieder stolz ihren alten Namen

 

SPILBERG

 

wird aber in vielen Publikationen noch anders bezeichnet.

Facebook: Viele Bilder und Berichte zum Mittelalterfest